Helga: Canicross Training,

"mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen für alle 6 Pfoten hat Jon-Paul meinem Hund Mojag und mir zu einem neuen Laufgefühl verholfen. Er hat meinen Laufstil korrigiert, so dass ich den Zug, den mein Hund mir gibt, viel besser nutzen kann, ihm weniger Widerstand entgegen setze. Was zur Folge hat, dass Mojag sich deutlich mehr ins Zeug legt, weil das Ziehen für ihn um vieles leichter geworden ist. Ich kann jedem Canicrosser nur empfehlen, mal von außen auf den gemeinsamen Laufstil schauen zu lassen - ich hatte vor unserem Training eine ziemlich falsche Vorstellung von dem, was wir da tun. Und das obwohl Jon-Paul in einem Seminar meinen Laufstil ohne Hund bereits verbessert hatte - aber mit Zug läuft es sich doch ganz anders."

 

 

Sarah W-  Sub 3 Marathon

Mit der doch eher ungewöhnlichen Idee, mit nicht mehr als 65 km pro Woche Lauftraining in 10 Wochen einen sub-3h-Marathon laufen zu wollen, habe ich Jon-Paul kontaktiert. Er mochte offenbar diese Herausforderung und hat mir einen ganz individuellen Trainingsplan erstellt. Abgestimmt auf alle meine Wünsche und bisherigen Wehwehchen unterstützte er mich bei diesem verrückten Vorhaben - etwa mit vielen Aquajogging-Einheiten und Yoga. Nicht nur das: er sprach mir regelmäßig Mut zu und untermauerte seine Antworten auf meine Fragen und Sorgen mit trainingswissenschaftlichen Studienergebnissen. So habe ich mich zu jeder Zeit in seinem ausgewogenen Trainingsplan gut aufgehoben gefühlt. Es hat alles genau gepasst: es traten keine Verletzungen auf, das von Jon-Paul erstellte Training hat mich gefordert ohne dass ich je ein Gefühl von Überforderung oder Ausgelaugt sein hatte, und dazu baute ich durch ihn die notwendige Portion Selbstbewusstsein auf.

2:58:54. Punktlandung mit Puffer und einem riesengroßen Lächeln im Ziel. Ich kann dafür nicht oft genug Danke sagen - für einen ganz besonderen Trainingsplan und alle Unterstützung, die man sich als Läufer von seinem Trainer nur wünschen kann.


Das war ein toller Tag, mit einer Achterbahnfahrt der Gefühle, einigen Blessuren und Zähne zusammen beißen - aber der Streckensupport und die Zielverpflegungs-Kekse von Mama machen alles wieder gut.

Danke an die, die an mich geglaubt haben: Jon-Paul Hendriksen, der wohl den ungewöhnlichsten Marathon-Trainingsplan jemals erstellt hat (25 km war der längste Lauf, alle Macht dem Aquajogging!), Michael Kriwat, der unermüdlich Einlagen für meine Füße gebastelt hat, und natürlich die wenigen In-den-Plan-Eingeweihten, die mir gut zugeredet und/oder mit mir trainiert haben... — feeling blissful with therapietraining.com, Kriwat - Gemeinsam in Bewegung., Laufwerk Hamburg and JPH Training at Frankfurt Marathon.

No automatic alt text available.




Loading...